Warning: mysql_fetch_assoc(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/lib/typo3/typo3_src-4.1/t3lib/class.t3lib_db.php on line 796

Warning: mysql_free_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/lib/typo3/typo3_src-4.1/t3lib/class.t3lib_db.php on line 823

Warning: mysql_fetch_assoc(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/lib/typo3/typo3_src-4.1/t3lib/class.t3lib_db.php on line 796

Warning: mysql_free_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/lib/typo3/typo3_src-4.1/t3lib/class.t3lib_db.php on line 823

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/lib/typo3/typo3_src-4.1/t3lib/class.t3lib_db.php:796) in /var/lib/typo3/typo3_src-4.1/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_fe.php on line 2898
Buchhandlung am Sand - Buchtipps
Der Grund für unsere Lesung am 13.11.
Micaela Jary, "Das Haus am Alsterufer"

Die Familie des Reeders Victor Dornhain steht im Mittelpunkt dieses Romans, der im Jahre 1911 in Hamburg spielt. Dornhain ist Witwer, er lebt mit zwei seiner drei Töchter und seiner Mutter Charlotte in einem Haus am Alsterufer. Seine Mutter führt im Haus das Regiment.

Elli, die älteste Tochter, ist sozial sehr engagiert und solidarisiert sich mit der aufkeimenden Frauenbewegung. Sie ist von den drei Töchtern die zuverlässigste und ein Fels in der Brandung. Nele, die Mittlere, ist künstlerisch begabt und darf in München leben, studieren und sich den Malweibern anschließen. Die Jüngste ist Lavinia, ein verzogenes Nesthäkchen, das immer seinen Kopf durchsetzen will. Sie verguckt sich bei der Eröffnung des Elbtunnels in den Architekten Konrad Michaelis und stellt ihm nach. Bevor es zum Skandal kommt, bleibt nur die Möglichkeit einer Hochzeit, was auch ganz in Lavinias Sinn ist. Dabei lieben sich eigentlich Konrad und Nele. Aber das muss angesichts der Umstände geheim bleiben.

Zeitgleich klopft Klara Tießen an die Tür der Dornhains und bewirbt sich als Hausmädchen - ein geheimnisvolles Empfehlungsschreiben führt sie ans Alsterufer. Und wir merken schnell, dass es da noch etwas gibt, was sie mit dieser Familie verbindet.

Was es bedeutet zu diesen Zeiten eine Hausangestellte einer wohlhabenden Familie zu sein, erfahren wir Leser nun durch Klara. Und als drei Jahre später der Erste Weltkrieg ausbricht, werden die Karten neu gemischt und verteilt…

Dieser wunderbar geschriebene Roman ist in historische Begebenheiten gebettet, die die Autorin gut recherchiert hat. Von der ersten Seite an ist man mitten im Geschehen. Wir, die Leser, leben und leiden mit den Figuren, schütteln über Lavinia den Kopf, sind froh, dass es dieses starke Standesdünkel nicht mehr gibt und dass wir Frauen es heute doch recht gut haben.

Diese Figuren wachsen einem ans Herz und der Roman entführt uns für Stunden in ein anderes Hamburg, ist nicht kitschig, sondern charmant und „süffig“.

Viel Vergnügen beim Lesen wünscht

Katrin Gesterding

Goldmann Verlag – Taschenbuch - 576 Seiten - Preis: 9,99 € - ISBN: 978-3-442-48028-9

 






zurück