Warning: mysql_fetch_assoc(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/lib/typo3/typo3_src-4.1/t3lib/class.t3lib_db.php on line 796

Warning: mysql_free_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/lib/typo3/typo3_src-4.1/t3lib/class.t3lib_db.php on line 823

Warning: mysql_fetch_assoc(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/lib/typo3/typo3_src-4.1/t3lib/class.t3lib_db.php on line 796

Warning: mysql_free_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/lib/typo3/typo3_src-4.1/t3lib/class.t3lib_db.php on line 823

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/lib/typo3/typo3_src-4.1/t3lib/class.t3lib_db.php:796) in /var/lib/typo3/typo3_src-4.1/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_fe.php on line 2898
Buchhandlung am Sand - Buchtipps
Willkommen in der unheimlichen Welt der Salpêtrière!
Vera Buck, "Runa"

Tauchen Sie in die unheimliche Welt der "Salpêtrière und ihren hysterischen Patientinnen" ein: Wir befinden uns in Paris im Jahre 1884. Der junge Schweizer Medizinstudent Johann Richard "Jori" Hell ist einer von vielen angehenden Ärzten, die mit großer Begeisterung die Vorlesungen des berühmten Nervenarztes Dr. Jean-Martin Charcot besuchen. Aber die Veranstaltungen an der Salpêtrière, einer der größten und bekanntesten psychiatrischen Anstalt seiner Zeit, sind auch 'en vogue' bei Nicht-Medizinern. Schauspieler, Wissenschaftler und gewisse Berühmtheiten (unter anderem war Sigmund Freud häufiger zu Gast im Hospiz) aus ganz Europa sind regelmäßig unter den Zuschauern im Hörsaal, denn die Vorlesungen gleichen Zaubershows mit Patienten, die unter anderem hypnotisiert und vorgeführt werden. (Dabei litten diese Patienten an psychischen Krankheiten, die zu damaliger Zeit unter dem Sammelbegriff "Hysterie" zusammengefasst wurden.)

Jedoch ändert sich alles, als ein kleines Mädchen in die Abteilung von Charcot eingeliefert wird. Runa, so wird sie in der Salpêtrière genannt, umgibt eine unheilvolle Aura, sie widersetzt sich der Behandlung des gesamten Personals. Auch Jori wird durch eine heere Idee in etwas hineingerissen, was er nicht mehr kontrollieren kann. In einer Vorlesung Charcots macht er den Vorschlag, Runa am Gehirn zu operieren, um dort den Wahnsinn quasi "wegzuschneiden". Ihn verbindet damit ein unheilvolles Band mit dem Mädchen, die mehr über ihn zu wissen scheint. Neben der Hauptfigur Jori spielt der sympathische, ehemalige Kommissar Lecoq eine große Rolle. Er gerät ebenfalls auf eine unheimliche Spur des Kindes. Denn: Runa hat anscheinend gewisse Spuren in der Stadt Paris hinterlassen.

Meine Meinung: "Runa" ist ganz klar einer meiner Herbst-/Winterlieblinge! Vera Buck hat mit ihrem Erstlingswerk eine Mischung aus Ruiz Zafons "Schatten des Windes", Patrick Süskinds "Das Parfüm" & Medizinthriller geschaffen. Ach, am besten, Sie lesen es selbst, um es einordnen zu können. Man wird jedenfalls schnell in die düstere Epoche und in die Welt der Salpêtrière entführt, über die man im Grunde nicht viel weiß. Die Figuren sind interessant, die Atmosphäre stark, die Perspektivenwechsel gelungen und die Geschichte fesselnd (eigentlich ja ein unpassendes Wort, wenn man an die armen Insassen denkt, die ein furchtbares Dasein in der Klinik fristeten) Von mir gibt es 4,5 von 5 Buchsternen!!!

Und nun noch gaaanz viele Links:

Leseprobe

Interview & Video mit der Autorin

Facebookseite Vera Buck

Link zum Spiegelbeitrag Salpêtrière & Dr. Charcot

Limes Verlag - gebunden - 608 Seiten - Preis: 19,99 € - ISBN 978-3-8090-2652-5

(Georg Schmitt)






zurück