Warning: mysql_fetch_assoc(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/lib/typo3/typo3_src-4.1/t3lib/class.t3lib_db.php on line 796

Warning: mysql_free_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/lib/typo3/typo3_src-4.1/t3lib/class.t3lib_db.php on line 823

Warning: mysql_fetch_assoc(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/lib/typo3/typo3_src-4.1/t3lib/class.t3lib_db.php on line 796

Warning: mysql_free_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/lib/typo3/typo3_src-4.1/t3lib/class.t3lib_db.php on line 823

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/lib/typo3/typo3_src-4.1/t3lib/class.t3lib_db.php:796) in /var/lib/typo3/typo3_src-4.1/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_fe.php on line 2898
Buchhandlung am Sand - Buchtipps
Ostereier in Buchformat von
Katrin Gesterding

Bill Clegg, "Fast eine Familie"

Der kleine Ort Wells liegt im Speckgürtel von New York. Reiche New Yorker haben hier ihr Ferien- oder Wochenenddomizil. Viele Einwohner versorgen, gegen Bezahlung, die Häuser und Gärten und bestreiten so ihren Lebensunterhalt.

June, eine der reichen New Yorkerinnen, verliert am Vorabend der Hochzeit ihrer Tochter, durch einen Hausbrand ihre Familie. Ihre Tochter Lolly, Schwiegersohn Will, ihren 20 Jahre jüngeren Lebensgefährten Luke sowie ihren Exmann und Vater von Lolly, Adam.  Eine Tragödie sondergleichen; ein Horrorszenario. Wie kann sie weiterleben? June packt ihr Auto und fährt an den Ort, an dem ihre Tochter mit ihrem zukünftigen Mann, eine schöne Zeit verbrachte.

Wie durch ein Kaleidoskop erfahren wir Leser, wer wen kannte, wer mit wem verbandelt ist, wer mit wem eine Rechnung offen hatte und was nur Gerüchte waren. Denn alle Beteiligten sind auf die eine oder andere Art von dem Unglück betroffen. Durch kapitelweisen Perspektivwechsel erschließt sich uns ein kompliziertes Beziehungsgeflecht.

Eine eindrucksvolle, tiefgründige Geschichte entsteht, in der das Zwischenmenschliche und das Mitgefühl im Vordergrund stehen.

Familie ist nicht nur die, in die wir hineingeboren wurden, sondern auch die, wir uns selbst wählen.

S. Fischer Verlag - gebunden - 314 Seiten - Preis: 22 € - ISBN: 978-3-10-002399-5

Susanne Pàsztor, "Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster"

Vater Fred und Sohn Phil, 13 Jahre, haben ein etwas angespanntes Verhältnis. Um seinem Leben mehr Sinn zu geben, hat sich Fred zum Sterbebegleiter ausbilden lassen. Sein erster Einsatz führt ihn zu der spröden und etwas eigenwilligen Karla. Sie hat voraussichtlich noch ein halbes Jahr zu leben und sie weiß genau was sie will: etwas menschliche Nähe. Ansonsten organisiert sie sich selbst. Fred ist total motiviert; vielleicht auch ein bisschen übermotiviert denn er stellt sich vor, wie schön es wäre, wenn Karla sich mit ihrer Vergangenheit, sprich ihrer Schwester, versöhnt. Er scheitert natürlich gnadenlos. Nur sein ebenso eigensinniger Sohn Phil darf sie noch besuchen, um ihre umfangreiche Sammlung von Konzertfotos (der Rockband The Greatfull Dead) zu archivieren.  Hausmeister Klaffki verschafft Fred zu einer zweiten Chance, indem er in einer schwierigen Situation die richtige Entscheidung trifft.

Das Thema Sterbebegleitung sowie das Vater-Sohn-Verhältnis hat Pàsztor so unglaublich empathisch, humorvoll und fast leicht erzählt, dass es einem ganz warm ums Herz wird. Es wirkt alles sehr authentisch, was wohl darauf zurück zuführen ist, dass die Autorin selbst seit mehreren Jahren Sterbebegleiterin ist.

Ein wunderbarer, sehr empfehlenswerter Roman.

Kiepenheuer & Witsch - gebunden - 286 Seiten - Preis: 20 € - ISBN:  978-3-462-04870-4 

Barbara Zitwer, "Als das Meer noch uns gehörte"

Tess und Adam sind verheiratet. Sie ist Schuhdesignerin und er arbeitet in der Musikbranche, bzw. arbeitete, denn seit fünf Jahren verdient Tess den Lebensunterhalt für sie beide und den gemeinsamen, gehörlosen Sohn Robbie.

Als Adam bei einem Banküberfall erschossen wird, bricht für Mutter und Sohn eine Welt zusammen. Robbie hatte ein sehr inniges Verhältnis zu seinem Vater, er gibt seiner Mutter die Schuld an dessen Tod und verschließt sich immer mehr. Als Tess herausfindet das Adam sie betrogen hat und ihre Ehe am Ende war, nimmt sie das Angebot ihres Onkels war und zieht mit Robbie nach Montauk, Long Island. Es ist der Sehnsuchtsort ihrer Kindheit. Dort hofft sie nicht nur sich sondern auch Robbie helfen zu können, denn er zieht sich immer mehr zurück.  Als der Konflikt zwischen Mutter und Sohn fast eskaliert, treffen sie den Meeresbiologen Kip. Robbie mag Kip, nicht nur weil er die Gebärdensprache beherrscht. Gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach einem ganz besonderen Wal, der sich durch seinen Gesang von den anderen unterscheidet. Schließlich ist es Robbie, der ein Muster in der Melodie erkennt und es ermöglicht dem Wal auf die Spur zu kommen. Das Zusammentreffen mit dem mächtigen Tier hilft nicht nur Robbie, sein Trauma zu überwinden. Auch Tess und Kip (der mit seinen eigenen Dämonen kämpft) verhilft diese Begegnung zu einem Neuanfang.

Ein trauriges sowie schwieriges Thema beeindruckend und einfühlsam umgesetzt. Frei von Kitsch und wunderschön geschrieben. Ein wahres Herzensbuch.

Rütten & Loenning - gebunden - 389 Seiten - Preis: 19,99 € - ISBN:  978-3-352-00892-4

 





















zurück