Doggerland

Ein Kinderbuch von Daniel Bleckmann

Daniel Bleckmann, Doggerland, Ueberreuter

Als Leya und Lex ungewöhnliche Steine in der Nordsee entdecken, geraten sie plötzlich in einen Strudel und kommen ca. 8000 Jahre vor ihrer Zeit wieder zu Bewusstein. Schnell wird ihnen klar, dass sie sich auf Doggerland befinden, einer versunkenen Insel in der Nordsee, dessen Erforschung ihre Eltern seit einiger Zeit umtreibt und sie auch zu dieser Forschungsreise nach England geführt hat. Sobald sie auf Doggerland die Augen öffnen, stecken Leya und Lex aber schon in Schwierigkeiten, da sie zufällig von den zwei Steinzeitjungen Alif und Shagga entdeckt werden, welche die beiden seltsamen Wesen zunächst erstmal als Beute in ihr Dorf bringen. Doch schon bald freunden sich die unterschiedlichen Kinder an und erleben einige Abenteuer in dieser ihnen fremden Welt.
Allerdings auch mit dem Wissen, dass Doggerland durch einen großen Sturm im Meer versank…

Abenteuerlich und durch den Perspektivenwechsel zwischen der intelligenten und wortgewandten Leya, dem computerspielbegeisterten Lex und Alif, dem Häuptlingssohn, abwechslungsreich – Daniel Bleckmann ist ein spannendes Buch mit realem Hintergrund für Kinder ab 11 Jahren gelungen! (Sarah Wald)

Informationen:
  • Stand: November 2020
  • Ueberreuter Verlag – gebunden – 286 Seiten
  • Preis: 14,95 €
  • ISBN: 978-3-7641-5197-3

Dieses Buch zurücklegen lassen Alle Buchtipps anzeigen

Bücherwurm der Buchhandlung am Sand