„Ellingham Academy – Was geschah mit Alice“

Ellingham Academy ist eine besondere Schule: weit abgelegen und fern der Zivilisation baute einst ein reicher und großzügiger Herr (Edward Ellingham) eine Schule für vielversprechende Talente. Es handelt sich um Jugendliche, die besondere Fähigkeiten haben, große Ziele anstreben oder bereits einiges auf die Beine gestellt haben.

Stefanie alias Stevie kann ihr Glück kaum fassen, als ihre Bewerbung erfolgreich verläuft und sie an der Schule angenommen wird. Ohne Kosten darf sie nun genau die Dinge lernen, die ihr in ihrem Interessensgebiet am besten weiterhelfen. Es handelt sich dabei um Kriminalistik und alles, was dazu gehört.

Dass vor etlichen Jahren ein ungewöhnliches Verbrechen in der Ellingham Academy stattfand und sie nun endlich vor Ort Recherche betreiben kann, ist für Stevie das Sahnehäubchen!

Hat sie sich immer eine Leiche gewünscht, ist sie aber doch ziemlich erschüttert, als nur kurz nach Schuljahresbeginn ein Mitschüler von ihr tot aufgefunden wird…

Ob dieser Fall mit dem Verbrechen von damals zusammenhängt? Stevies Antennen schlagen Alarm.

Ein toll gemachter Jugendkrimi, der allerdings zwei Nachteile hat: Er macht süchtig und bestraft dann den begeisterten Leser mit einem ziemlich fiesen Cliffhanger….. Nützt ja nichts: Wo bleibt Band 2 😉

(Sarah Wald)

Informationen:
  • Stand: Mai 2019
  • Loewe Verlag – gebunden – 464 Seiten
  • Preis: 18,95 €
  • ISBN: 3-7432-0206-1
  • ab 13 Jahren

Leseprobe:

 

Dieses Buch zurücklegen lassen Alle Buchtipps anzeigen

Bücherwurm der Buchhandlung am Sand