Milla und der Nashornbus

Ein Kinderbuch von Jan Strathmann

Obwohl ich das Buch noch gar nicht beendet habe, möchte ich es doch soooo dringend schon empfehlen! Es ist mit seinen wilden und phantasievollen Geschichten, mit seinem Witz und den tollen Charakteren schon in mein Herz gehüpft und hat meinem Sohn (sechs Jahre) und mir schon so vergnügliche Lesezeiten beschert.

Milla, acht Jahre alt, wohnt in Dörfelbach und ist ganz besonders phantasiebegabt. Ständig passieren ihr die unglaublichsten Dinge: so rettet sie nicht nur einen Trompetenvogel vor dem Verhungern auf eine ganz ungewöhnliche Art, sie bringt auch einem Bären-Mensch das Lesen und Schreiben bei und befreit den sehnsuchtsvollen Seehundmann von seiner Regenwolke, die ihm aufgrund seiner großen Sehnsucht überall hin begleitet und ihm ständig einen ganz schrecklichen Schnupfen verpasst.

Für alles hat Milla eine Idee und so beweist sie nicht nur viel Mut und Einfühlungsvermögen, sondern auch ein wahnsinnig großes Herz und Interesse an allem, was um sie herum geschieht und wohl von den meisten Menschen nicht bemerkt würde.

Eine großartige und so liebenswürdige kleine Heldin!

Unbedingt vorlesen! Unbedingt verschenken!

(Sarah Wald)

Informationen:
  • Stand: April 2021
  • dtv Verlag – gebunden –
  • Preis: 14,95€
  • ISBN: 978-3-423-64077-0 
  • LINK zur Leseprobe
  • mit Illustrationen von: Sabine Wilharm
Bücherwurm der Buchhandlung am Sand