Monterperdido

von Agustin Martinez

Agustin Martinez, Monteperdido

Agustin Martinez, „Monteperdido“:

Als zwei elfjährige Mädchen im Dorf Monteperdido entführt werden, bricht für die Familien eine Welt zusammen – erst recht, weil es keine heißen Spuren gibt und keinerlei Motive. Fünf Jahre später verunglückt ein Auto in der Nähe von Monteperdido: Der Fahrer ist tot, doch auf dem Rücksitz entdecken die Rettungskräfte eine nur leicht verletzte Person, es ist tatsächlich eines der entführten Mädchen von damals. Damit beginnt die dramatische Suche nach dem zweiten Jugendlichen und nach dem oder den eigentlichen Tätern…

„Monteperdido“ ist ein perfekter Krimi: Superspannend und einfach mal anders. Die bedrohliche Atmosphäre der Pyrenäen und die verschrobenen Dorfbewohner kommen gut rüber und die Wendungen im Plot tuen ihr übriges, um den Roman zum sogenannten Pageturner werden zu lassen. Volle Punktzahl!

(Georg Schmitt)

LESEPROBE

Informationen:

 

Dieses Buch zurücklegen lassen Alle Buchtipps anzeigen