Der Honigbus

Ein Roman von Meredith May

Meredith ist fünf Jahre alt, als ihre Familie zerbricht.
Nach etlichen Streitereien packt ihre Mutter die Koffer, schnappt sich Meredith und ihren drei Jahre jüngeren Bruder und flieht von Rhode Island nach Kalifornien ins Haus ihrer Mutter und ihres Stiefvaters. Von nun an leben sie alle in einem kleinen Haus mit nur zwei Schlafzimmern und wovon Meredith Mutter das eine von nun an fast nicht mehr verlässt. Sie gibt ihre Mutterrolle komplett auf, verbringt mehrere Jahre fast vollständig im Bett und beneidet das Leben der Reichen und Schönen.
Meredith und ihr Bruder Matt sind weitestgehend auf sich allein gestellt. Ihre Granny kümmert sich zwar um ihre Bedürfnisse nach Nahrung und Kleidung, sorgt dafür, dass sie Schule, Kindergarten usw. besuchen, ist emotional aber wenig an den Kindern interessiert.
Nur durch ihren Stiefgroßvater, welcher Meredith nach und nach in die Welt der Bienen und des Honigs mitnimmt, gelingt es Meredith diese Kindheit weitestgehend unbeschadet zu überstehen.
Wann immer es ihr möglich ist, begleitet sie den Großvater zu seinen Touren zu seinen Bienenstöcken und eignet sich nach und nach all sein Wissen und Können an.
Die Bienen lehren sie, wie eine Gemeinschaft bestmöglich bestehen und sich um sich kümmern kann und schaffen es immer wieder Meredith nach etlichen Enttäuschungen mit ihrer Mutter, das Schöne im Leben zu zeigen und sie zum Staunen zu bringen.
Auch wenn er es Zuhause nicht so zeigt, ist es doch auch der Großvater, der die Situation der Kinder sieht und seine Art von Hilfe und Nähe entwickelt.
Es ist ein Memoir, in welchem die preisgekrönte Journalistin einige Jahre ihrer schwierigen Kindheit beschreibt. Aufgelockert immer wieder durch die Ausflüge mit ihrem Opa. Hier wird das eigene Wissen über Bienen nochmal aufgefrischt und man staunt doch nochmal darüber wie intelligent und sozial diese kleinen Wesen doch sind.
Ein Buch, dass mich mitgerissen und an das Lesegefühl von ‚Schloss aus Glas‘ von Jeanette Walls erinnert hat.

Sarah Wald

Informationen:
  • Stand: März 2019
  • S. Fischer – gebunden – 320 Seiten
  • Preis: 22,-€
  • ISBN: 978-3-10-397382-2

Leseprobe

Dieses Buch zurücklegen lassen Alle Buchtipps anzeigen

Bücherwurm der Buchhandlung am Sand