Ins Dunkel

jane harper, ins dunkel

Zwei Teams der Firma “Bailey Tennant” sind im Giralang Massiv zu einer „Teambuildings-Tour“ unterwegs. Jeweils ein Männer- und Frauenteam unter der Leitung der Firmeninhaber, nur mit Kompass und Landkarte ausgestattet, sollen nach fünf Tagen den Zielort erreichen. Die Männer sind schon früh am Treffpunkt angelangt und flachsen über die Verspätung der Frauen. Am späten Nachmittag gibt es aber immer noch keine Spur von ihnen, daher werden die Park Ranger informiert. Es startet ein Trupp, der aber bei Einbruch der Dunkelheit die Suche einstellen muss. Kurz darauf tauchen vier Frauen aus dem Wald auf, dehydriert, völlig erschöpft und zum Teil verletzt. Eine Frau fehlt jedoch: Alice Russell.

Jetzt geht der Thriller in zwei Erzählsträngen weiter. Einmal beginnend mit Tag eins der Tour und Teil zwei in der Gegenwart. In der Gegenwart ergeben sich spannende Ansätze. In die Ermittlungen wird Aaron Falk mit einbezogen. Aaron arbeitet für die Steuerfahndung, die gegen” Bailey Tennants” wegen illegaler Geldwäsche ermittelt und: Alice Russell war seine verdeckte Informantin. Steht also ihr Verschwinden mit dieser Sache in Verbindung oder geht es um einen Frauenmörder, der bereits schon mehrere Opfer im Giralang-Massiv auf dem Gewissen hat? Oder hat Alice‘ Verschwinden mit ihrer Vergangenheit zu tun? Auch in dieser Richtung gibt es verdächtige Hinweise. Sie merken, die Autorin legt geschickt mehrere Spuren.  Was genau geschehen ist, ob Alice wieder auftaucht und und und, all dies wird natürlich nicht verraten. „Ins Dunkel“ ist ein enorm spannender Krimi, der den Leser bis zum Schluss in der Spannungsfalle hält!

(Margret Kroll)

Link zur LESEPROBE

Informationen:
  • Stand: 20. August 2018
  • Rowohlt Polaris – Paperback – 413 Seiten
  • Preis: 14,99 €
  • ISBN: 978-3-499-2743-2

Dieses Buch zurücklegen lassen Alle Buchtipps anzeigen

Bücherwurm der Buchhandlung am Sand