Kranichland

Ein Roman von Anja Baumheier

anja baumheier, kranichland

Anja Baumheier legt mit Kranichland ihren ersten Roman vor. Ein Generationenroman, der in den letzten Kriegsjahren in Rostock und auf den großen Flüchtlingstrecks beginnt. Die Eltern Elisabeth und Johannes Groen lernen sich kennen und lieben. Für Johannes bedeutet die Gründung der DDR ein Neuanfang und Hoffnung, er wird später im Ministerium für Staatssicherheit Karriere machen.

Die Geschichte spielt hauptsächlich in Ost- Berlin. Die Familie bekommt zwei Töchter: Charlotte und Marlene. Charlotte ist der Liebling des Vater, sie ist „linientreu“ und wird beim Fahnenappell die Rede halten. Marlene dagegen hinterfragt vieles und protestiert bei Ungerechtigkeiten. Marlene verliebt sich in Wieland, den Sohn des Pfarrers und will über Prag fliehen. Jetzt mache ich einen Sprung in die Gegenwart: Teresa die 3. Tochter der Familie erbt Jahrzehnte später überraschender Weise ein Haus von ihrer Tante Marlene in Rostock. Marlene, die Schwester die sie nie kennengelernt hat. Marlene die Monate vor Teresas Geburt bei einem Segeltörn mit dem Vater auf der Ostsee ums Leben kam.Was hat es mit dieser ominösen Erbschaft auf sich und wer ist der Miterbe Tom Halasz? Gemeinsam mit ihrer Schwester Charlotte versucht sie dem Rätsel auf die Spur zu kommen.

Eine gut erzählte Familiengeschichte aus der DDR. Achtzig Jahre deutsche Zeitgeschichte, Bombennächte ,Vertreibung, Wiederaufbau, Gründung der DDR, Mauerbau und die Wende bis heute.Die Autorin wurde 1979 in Dresden geboren und hat ein gutes Gespür für die Entscheidungen und Zwänge in denen sich die Figuren befunden haben. Die DDR gibt es nicht mehr, aber in vielen Lebensgeschichten sind Spuren zu finden, die noch auf die nächste Generation wirken.

(Margret Kroll)

Informationen:
  • Stand: März 2018
  • Wunderlich Verlag – gebunden – 432 Seiten
  • Preis: 19,95 €
  • ISBN: 978-3-8052-0021-9

Dieses Buch zurücklegen lassen Alle Buchtipps anzeigen

Bücherwurm der Buchhandlung am Sand