Laufen

Ein Roman von Isabel Bogdan

isabel bogdan laufen

Isabel Bogdan ist vielen von Ihnen sicher von dem britisch. humorigen Roman „Der Pfau“ bekannt und alle waren gespannt auf den zweiten Roman. Da ist er: wieder ein sehr schön gestaltetes Cover, aber ansonsten ganz anders. Der Roman spielt in Hamburg und hat ein sehr ernstes Thema. Wir begleiten ein Jahr lang die Protagonistin des Romans. In ihren Selbstgesprächen nehmen wir daran teil wie sie auf Anraten ihrer Freundin Rike mit dem Laufen beginnt. Unsere Heldin arbeitet als Bratschistin im Elbphilharmonie Orchester. Nach einer Tragödie in ihrem Leben hat sie sich ein Jahr zurückgezogen, hat keine Kraft mehr außer ihrer Musikalischen Arbeit irgendetwas zu tun. Jetzt hat Rike gesagt: Du musst etwas tun. So ist sie zum Laufen gekommen – zuerst bis zum Hammer Park, dann auf dem Sportplatz die erste Runde, später weiter bis zur Alster. Schritt für Schritt läuft sie ins Leben zurück. Wir erleben wie sich ihr Blick aufs Leben und ihren erlebten Verlust verändert. Festgefahrenes beginnt sich zu lösen. Anfangs nur auf Ein- und Ausatmen konzentriert und jeder Schritt erkämpft, so wird es zusehends lockerer. Seele und Körper finden einen neuen Rhythmus. Ein ernsthaftes Thema, aber wunderbar umgesetzt. Die Glücksendorphine die beim Laufen entstehen sollen stellen sich bei unserer Protagonistin und dem Leser zusehends ein. Isabell Bogdan ist ein Roman mit großer Empathie und auf den Punkt gebrachte Anteilnahme an einem schwierigen Thema gelungen.

(Margret Kroll)

Informationen:
  • Stand: September 2019
  • Kiepenheuer & Witsch Verlag – gebunden – 200 Seiten
  • ISBN: 978-3-462-05349-4
  • Preis: 20,00

Dieses Buch zurücklegen lassen Alle Buchtipps anzeigen

Bücherwurm der Buchhandlung am Sand