Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Ein Roman von Rachel Joyce

Rachel Joce Mister Franks fabelhaftes Talent für harmonie

Hier kommt also der neue Roman der Autorin, die mich mit „Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry“ vor knapp sieben Jahren oder auch mit „Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte“ schwer begeistert hatte. In Rachel Joyce aktuellem Buch geht es um Frank, der Ende der achtziger Jahre ein kleines, aber feines Schallplattengeschäft in einer abgelegenen Einkaufsgasse führt. Die Menschen, die in seinen Laden kommen, lassen sich sehr gerne beraten, denn Frank versteht es wie kein anderer, die „Hörbedürfnisse“ der Kunden zu erkennen und dabei immer das Richtige herauszupicken. So kommt es, dass man mit einer Aretha Franklin-Scheibe aus seinem Plattenladen hinausschlendert, obwohl man nach Chopin gesucht hatte.

„Sie wollen, daß ich die richtige Platte für Sie finde? Welche das sein könnte, wissen Sie nicht, sind aber mit allem zufrieden, solange es Chopin ist?“… Was brauchte der Mann? Frank schob die Stirnfransen nach hinten, stützte das Kinn in die Handflächen und lauschte, als durchforsche er den Äther nach einem Radiosignal. Etwas Schönes? Etwas Langsames? Völlig reglos saß er da. Die Erleuchtung kam mit solcher Wucht, dass es Frank den Atem verschlug. Natürlich. Dieser Mann brauchte keinen Chopin. Nicht einmal ein Nocturne. Was er brauchte, war…“

Doch immer mehr Besitzer müssen ihre Geschäfte in der Unity Street schließen, da kaum noch Passanten vorbeikommen und die Läden allesamt modernisiert werden müßten. Und Frank hat das zusätzliche Problem, daß er sich dagegen wehrt, CDs in sein Sortiment mit aufzunehmen. Er hängt den alten Zeiten nach und macht sich um die Zukunft nicht allzu viele Gedanken und Sorgen. Aus seinem normalen Lebenstrott erwacht er erst, als eine Frau im grünen Mantel vor seinem Schaufenster steht, ohnmächtig und von ihm und seinen Freunden wieder „aufgepäppelt“ wird. Von da an ist es mit Frank geschehen, diese undurchschaubare Fremde aus Deutschland fasziniert ihn von der ersten Sekunde an. Doch bevor der Plattenladenbesitzer näher an diese geheimnsivolle Frau herankommt, ist sie auch schon wieder verschwunden…

Wie Sie merken, könnte ich hier an dieser Stelle noch viel mehr schreiben, so viel Spaß brachte mir die Geschichte, doch am besten ist es, Sie lesen den Roman von Rachel Joyce selber, nicht wahr?

Es geht um Musik (man lernt wirklich viel über diverse Künstler & Epochen), um das Leben und die Liebe und das alles ganz wunderbar berührend und ohne Kitsch erzählt. Kommen Sie mit in Franks Plattenladen und lassen sich ebenfalls verzaubern!

Und hier geht es zum LINK für die Leseprobe

(Georg Schmitt)

Informationen:
  • Stand: 02. Januar 2018
  • Krüger Verlag – gebunden- 384 Seiten
  • Preis: 19,99 €
  • ISBN: 978-3-8105-1082-2

Dieses Buch zurücklegen lassen Alle Buchtipps anzeigen

Bücherwurm der Buchhandlung am Sand