Weltverbessern für Anfänger

Ein Jugendbuch von Stepha Quitterer

stepha quitterer, weltverbessern für anfänger, gerstenberg verlag

Hier nach langer „Abstinenz“ ein Jugendbuchtipp von mir 😉

Dabei hat mich „Weltverbessern für Anfänger“ von Anfang an überzeugt, längst also hätte ich es empfehlen sollen!

Zunächst einmal an alle Muttis & Vatis, die (gern) mit Christine Nöstlinger (z.B. „Luki Live“) großgeworden sind und ihrem Nachwuchs ähnlich Feines zu lesen geben möchten: Greifen Sie HIER zu! Zwar befinden wir uns hier in Bayern, nicht in Wien, aber der Ton ist doch sehr ähnlich – in beiden Fällen einfach wunderbar: eine herzige sprachschöpferliche Ausdrucksweise, die man nicht einfach querlesen kann und auch gar nicht will 😉

Es beginnt mit einem Wettbewerb in Minnas Schule: Projekte werden gesucht, die die Welt „verbessern“ sollen, alles ist erlaubt, und die „Klasse, die sich am herausragendsten engagiert“, gewinnt eine Klassenreise nach Tallin. In der recht zusammenhaltlosen 8 b entstehen Kleinstgruppen mit einzelnen Ideen, aber clever, wie Mina und ihr bester Kumpel Basti sind, haben sie nicht nur eine tolle Idee, die darin besteht, alte Menschen im naheliegenden Pflegeheim zu besuchen, sondern auch den Durchblick, daß sie es nur im Klassenverband schaffen können.

Es geht um Freundschaft, Feindschaft, nette und fiese Lehrer, Vereinsamung im Alter, Pubertät und überhaupt eigentlich um alles – und es macht einfach Spaß, diese Buch zu lesen!

(Katrin Schmitt)

Informationen:
  • Stand: April 2020
  • Gerstenberg Verlag – gebunden – 288 Seiten
  • Preis: 16,- €
  • ISBN: 978-3-8369-6024-3

 

Dieses Buch zurücklegen lassen Alle Buchtipps anzeigen

Bücherwurm der Buchhandlung am Sand