Strafe

Ein Roman von Ferdinand von Schirach

Der dritte Band nach Verbrechen und Schuld. Nun die Strafe.

Es sind wieder Stories, die unter die Haut gehen, aber (leider) auch süchtig machen.

Was ist gut, was ist böse? Was ist Strafe und wie sieht sie aus, wie fühlt sie sich an. Und: Strafe gibt es nicht nur nach dem Strafgesetzbuch.

Beeindruckend ist wieder die Auswahl der Schicksale, sowie deren knappe, präzise und manchmal  emotionslose Sprache, die jedoch nie wertet und deshalb umso beeindruckender ist.

 

„Die meisten Menschen kennen den gewaltsamen Tod nicht, sie wissen nicht, wie er aussieht, wie er riecht und welche Leere er hinterlässt. Ich dachte an die Menschen, die ich verteidigt hatte, an die Einsamkeit, ihre Fremdheit und ihr Erschrecken über sich selbst.“

 

Geschichten die das Leben schrieb, Menschen die einen nach dem Lesen noch begleiten und einen deshalb nicht unberührt lassen.

Absolut lesenswert!

(Katrin Gesterding)

 

Informationen:
  • Stand: Februar 2018
  • Luchterhand Verlag – gebunden- 189 Seiten
  • Preis: 18 €
  • ISBN: 978-3-630-87538-3

 

Dieses Buch zurücklegen lassen Alle Buchtipps anzeigen

Bücherwurm der Buchhandlung am Sand