Was man von hier aus sehen kann

Ein Roman von Mariana Levy

leky was man von hier aus sehen kann

Dieses Buch ist seit Erscheinen im Juli überall präsent. Fotos, Besprechungen, Lobeskaskaden…

Ich verfalle bei so etwas, zum einen gerne in eine Art ‚Bestsellersnobismus“, traue dem Hype nicht und lasse diese Bücher dann links liegen. Zum anderen fand ich den Klappentext ein bisschen seltsam… Eine Frau träumt gelegentlich von einem Okapi und dann stirbt binnen 24 Stunden jemand in ihrem Dorf.. Hmm…

Aber dann hat mir eine gute Freundin das Buch geschenkt und es mir noch einmal eindringlich ans Herz gelegt. Ich habe es also gelesen und was soll ich sagen? Es ist alles wahr!

Ein wundervolles Buch, das zu Recht als „Lieblingsbuch des unabhängigen Buchhandels 2017“ ausgezeichnet wurde.

Es macht so so viel Vergnügen in Selmas und Luises Welt in ihrem Dorf im Westerwald zu versinken. Die beiden und überhaupt alle Dorfbewohner sind, mit all ihren Macken und Verschrobenheiten, so überaus liebevoll und warmherzig beschrieben – es ist ein absoluter Genuss. Man schmunzelt, fürchtet, hofft, weint und liebt mit ihnen. Einfach großartig!

Danke Frau Leky für dieses Buch!

(Katja Cebulla)

 

Informationen:
  • Stand: Oktober 2017
  • Dumont Verlag – gebunden – 320 Seiten
  • Preis: 20€
  • ISBN: 978-3-8321-9839-8

Dumont Verlag – gebunden – 320 Seiten – Preis: 20€ – ISBN 978-3-8321-9839-8

Dieses Buch zurücklegen lassen Alle Buchtipps anzeigen

Bücherwurm der Buchhandlung am Sand