Zwischen Ihnen

Ein Roman von Richard Ford

Eines der allerschönsten Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe, ist „Zwischen Ihnen“ von Richard Ford. Ich hatte es bereits im Juni vom Verlagsvertreter bekommen, sofort gelesen und war hingerissen. Kaum war es erschienen wurde es auch schon im Literarischen Quartett besprochen.

Richard Ford beschreibt in dem Buch das Leben seiner Eltern in zwei Teilen. Erst erzählt er vom Vater, einem Handlungsreisenden, der bereits starb, als er 16 war und danach von der Mutter, die noch lange lange Jahre ohne ihren geliebten Mann weitergelebt hat.

Liebe ist überhaupt ein zentrales Thema des Buchs, das Glück, Eltern gehabt zu haben, die sich tief geliebt haben. Was es bedeutet, der Sohn solcher Eltern zu sein… ach.. und so zart erzählt… ganz wundervoll. 140 Seiten, die mich so berührt haben. Wenn er sich fragt, wie es ist, nie mit seinem Vater als Erwachsener gesprochen haben zu können. Wenn er über seine Mutter schreibt: „In mir sehe ich sie, in meinem Lachen höre ich ihres.“

Richard Ford ist 1944 geboren. Das Amerika, das hier ab den 30ern unglaublich atmosphärisch geschildert wird, hat mich oft an die Rabbit- Romane von John Updike erinnert, die ich auch so sehr mochte. Und ich liebe einfach diese Art von Erinnerungsbüchern… Memoirs… Schön, anrührend, wundervoll!

(Katja Cebulla)

Informationen:
  • Stand: 9. November 2017
  • Hanser Verlag – gebunden – 144 Seiten
  • Preis: 18,- €
  • ISBN 978-3-446-25680-4

 

Dieses Buch zurücklegen lassen Alle Buchtipps anzeigen

Bücherwurm der Buchhandlung am Sand