Der Flussregenpfeifer

Tobias Friedrich, Flussregenpfeofer, , C. Bertelsmann Verlag

Der Hamburger Oscar Speck startet im Jahre 1932 aus wirtschaftlichen Zwängen heraus eine unglaubliche Reise: In einem Faltboot will er bis nach Zypern paddeln. Sein Plan: nach spätestens sechs Monaten wieder daheim in Altona zu sein. Doch aus sechs Monaten werden sieben Jahre und mehr als 50.000 Kilometer, die er bis Australien, sein endgültiges Ziel, zurücklegen wird. Dort angekommen, wird Oscar als Kriegsgegner inhaftiert. Aus dieser wahren Geschichte strickt Tobias Friedrich einen mehr als 500 Seiten dicken Roman, der es in sich hat: Wir lernen Oscar als einen eigenwilligen, aber durchaus sympathischen Protagonisten kennen. Als Nichtschwimmer (!) ist er sich der riesigen Gefahr zwar bewusst, doch der Abenteuerdrang ist um einiges größer. Zudem ist der Hamburger ein sehr erfahrener und überaus ehrgeiziger Sportler.

Viele Figuren im Roman sind frei erfunden, doch sie werden so bildhaft dargestellt, dass man sich wünscht, es hätte sie allesamt auch im wirklichen Leben gegeben. Allen voran ist da Gili Baum, die Frau, die das Herz des Abenteurers für sich gewinnt. Auch sie wird von einem großen Freiheitsdrang „geplagt“ und die Frage ist, ob es jemals eine gemeinsame Zukunft für die beiden geben kann.

Leseprobe (klick)

Was für eine Geschichte! Die Freude, die ich beim Lesen hatte, war so riesig wie dieser Debütroman. Basierend auf einer wahren Begebenheit hat Tobias Friedrich eine 1A-Abenteuergeschichte entsponnen, einfach grandios gut und unterhaltsam mit einem passenden Schuss Augenzwinkern und feinem Humor. ACHTUNG: Lesung am 30. Juni in Kooperation mit der Bücherhalle Harburg und der Hamburger Volkshochschule!

(Georg Schmitt)

Informationen:
  • Stand: März 2022
  • C.Bertelsmann Verlag – gebunden – 512 Seiten
  • Preis: 24,- €
  • ISBN: 978-3-570-10433-7
Bücherwurm der Buchhandlung am Sand